Fragen, die Dein Praxismarketingplan beantworten sollte!
coactiv-Praxismarketingplan
10. August 2015

Es gibt nicht viele Physiotherapeuten, die einen Praxismarketingplan haben. Aber die Praxisinhaber, die das Praxismarketing nicht dem Zufall überlassen, haben in der Regel mehr Patienten und sind wirtschaftlich erfolgreicher als die Anderen.

Ein Praxismarketingplan systematisiert den Erfolg

Wenn Du mit Deiner Physiotherapie-Praxis heutzutage in einem immer stärker werdenden Wettbewerbsumfeld wirtschaftlich erfolgreich sein willst, musst Du das Praxismarketing gezielt steuern. Ein Praxismarketingplan ist dabei eine große Hilfe.

Der Praxismarketingplan ermöglicht strukturierte Umsetzung

Er ist die Voraussetzung für ein geplantes Vorgehen, um Patienten und Kunden auf Dein Praxisangebot aufmerksam zu machen und sie für einen Besuch in Deiner Praxis zu gewinnen. Er strukturiert den Marketingprozess mit den einzelnen Schritten:

  • Analyse der Ausgangssituation
  • Zielsetzung
  • Strategiefestlegung
  • Planung
  • Realisation
  • Erfolgskontrolle

Die wichtigsten Fragen, die Dein Praxismarketingplan beantworten sollte

Es gibt viele Fragen, auf die Dein Praxismarketingplan eine Antwort geben sollte. Wenn Du Dir die Mühe machst, die folgenden Fragen detailliert zu beantworten, hast Du schon einen großen Schritt in Richtung strukturiertem Marketing getan!

  1. Wie ist die Ausgangssituation, aus der heraus Du Dein Praxismarketing entwickeln?
  2. Was ist das Ziel Deiner Marketingmaßnahmen?
  3. Was ist das Besondere an Deiner Praxis?
  4. Wieviel Geld hast Du für Dein Praxis-Marketing zur Verfügung?
  5. Was macht die Konkurrenz und wie machst Du es besser?
  6. Welche externen Dienstleister brauchst Du, um Dein Marketing umzusetzen?
  7. Welche Zielgruppen willst Du ansprechen?
  8. Welche Kanäle benutzt Du, um Dein Marketing an die Zielgruppen zu bringen?
  9. Welche Marketinginstrumente setzt Du in welcher Kombination ein?
  10. Wie sieht die Zeitplanung aus und wann geschieht was?
  11. Mit welchen Kennzahlen willst Du den Erfolg Deines Praxis-Marketings überprüfen?
  12. Sind die Ziele nachhaltig für Deine Praxis angelegt?
  13. Durch welche Marketingmaßnahmen erhöhst Du die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Physiotherapie-Praxis weiterempfohlen wird?
  14. Wie machst Du den Zielgruppen klar, warum sie zu Dir kommen sollen?
  15. Wie willst Du die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass ehemalige Patienten wieder zu Dir zurückkommen, wenn sie Therapiebedarf haben?
  16. Wie willst Du das Internet für Dein Marketing einsetzen?
  17. Welches Image strebst Du in Deinem Einzugsgebiet an?
  18. Wie definierst Du Deine Positionierung im Wettbewerb?
  19. Wie bindest Du Deine Mitarbeiter in Dein Praxismarketing ein?
  20. Welche Zwischenziele legst Du fest und wann kontrollierst Du diese?

Halte den Bekanntheitsgrad Deiner Praxis hoch

Ein Marketingplan ist ein dynamisches Konzept, dass Dir dabei helfen soll, kontinuierlich den Bekanntheitsgrad Deiner Physiotherapie-Praxis hoch zu halten. Es geht darum, dass Du im Präsenzbewusstsein der Menschen in Deinem Einzugsgebiet als leistungsfähige Physiotherapiepraxis wahrgenommen wirst und dass die therapiebedürftigen Menschen wissen, was Deine Praxis für sie tun kann und was Dich von der Konkurrenz unterscheidet.

Praxismarketing ist kontinuierliche Arbeit

Den Marketingplan als dynamisches Konzept zu betrachten bedeutet, immer wieder die wichtigsten Praxismarketing-Fragen zu beantworten und zu aktualisieren. Insofern ist ein stetiges Arbeiten am Marketingplan Deiner Praxis notwendig, um langfristig mit Deinem Praxismarketing erfolgreich zu sein. Eine einmalige Erstellung eines solchen Plans bringt vielleicht kurzfristigen Erfolg, verpufft aber relativ schnell, wenn nicht ständig nachgelegt wird.

Mehr zum Thema