Zentrale Aufgabe für die Gehaltsverhandlung mit Mitarbeitern
coactiv-Drei-zentrale-Aufgaben-für-Ihre-Gehaltsverhandlung-mit-Mitarbeitern
30. April 2019

Die aktuelle Situation auf dem Fachkräftemarkt für Physiotherapie führt dazu, dass es für Dich immer schwieriger wird, neue Physiotherapeutinnen oder -therapeuten für Deine Praxis zu finden. Ein erheblicher Nebeneffekt mit weitreichenden Folgen für alle Praxisinhaberinnen und -inhaber ist es, dass die Gehälter auf dem Physiotherapie-Markt stark ansteigen und es öfters zur Gehaltsverhandlung mit Mitarbeitern kommt.

Überzogene Gehaltsforderungen der Mitarbeiter

Oftmals bist Du als Praxisinhaberin oder -inhaber mit überzogenen Gehaltsforderungen der Mitarbeiter konfrontiert, die ein wirtschaftliches Arbeiten gefährden, falls sie erfüllt werden. Social-Media-Gruppen, das Internet und unqualifizierte Forderungen der Politik stacheln Deine Mitarbeiter noch zusätzlich an und verstärken diesen Effekt.

Drohender Mitarbeiterverlust

Deine strategische Verhandlungsposition als Praxisinhaberin oder -inhaber ist dabei ziemlich schlecht, denn Deine Physiotherapeutinnen und -therapeuten können sich anscheinend aussuchen, wo sie zu welchem Gehalt arbeiten möchten. Dementsprechend steht bei allen Gehaltsverhandlungen unausgesprochen oder gar ausgesprochen die Drohung im Raum: „Wenn Du meine Forderungen nicht erfüllst, verlasse ich die Praxis und gehe zu einem Konkurrenten, der mir wesentlich mehr Geld bietet.“ Das setzt Dich in der Verhandlungssituation natürlich sehr unter Druck und fordert Dich auch persönlich heraus.

Trotz Druck souverän verhandeln

Es ist absolut notwendig, dass Du als Praxisinhaberin oder -inhaber genau weißt, wie Du Dich in der Gehaltsverhandlung selbstbewusst verhalten kannst und wie groß Dein Verhandlungsspielraum genau ist.  Das versetzt Dich in die Lage, die Verhandlung trotz allem Druck souverän führen zu können.

Zufriedenstellende Lösungen finden

Die gute Vorbereitung der Verhandlung und Kenntnisse über eine professionelle Gesprächsführung sind das A und O, um mit Mitarbeitern zufriedenstellende Lösungen zu finden und den Therapeuten mittel- und langfristig nicht an die Konkurrenz zu verlieren. Denn eines ist klar: Wenn ein Physiotherapeut Deine Praxis verlässt, bedeutet das wirtschaftlich betrachtet einen erheblichen Gewinnverlust. Bis ein neuer Bewerber zum Vorstellungsgespräch kommt, vergehen im Durchschnitt viele Monate und mit dem Kandidaten musst Du dann ebenfalls wieder über das Gehalt verhandeln!

Drei zentrale Aufgaben musst Du bei der Gehaltsverhandlung mit Mitarbeitern erfüllen

Dreierlei ist wichtig, wenn es um die Lohnverhandlungen mit Deinen Physiotherapeuten geht:

  1. Du musst die wirtschaftlichen Auswirkungen von Lohnentscheidungen genau kalkulieren und kennen.
  2. Du musst sehr gutes Verhandlungsgeschick an den Tag legen, um wirtschaftlich vertretbare Lohnvereinbarungen mit den Mitarbeitern erzielen zu können.
  3. Du musst die psychologischen und kommunikativen Fallstricke einer Gehaltsverhandlung kennen und in der Lage sein, trotz Druck souverän und selbstsicher zu bleiben.

Mehr zum Thema