Physiotherapie Marketing-Checkliste für Existenzgründer
Physiotherapie Marketing
21. April 2015

Wenn Du Deine eigene Physiotherapie-Praxis gründest, stehst Du schnell vor der Frage: „Welche Werbemaßnahmen soll ich durchführen, damit ich möglichst schnell genug Patienten habe? Wie funktioniert Physiotherapie Marketing?”

Zuerst die Ziele festlegen

Lege als erstes Deine Ziele fest, die Du mit den Werbemaßnahmen verfolgst. Damit kannst Du zielgerichtet entscheiden, welche Maßnahmen für Dich sinnvoll sind und welche nicht. Eine Checkliste hilft Dir dabei, den Überblick zu behalten und die zu Deinen passenden Instrumente herauszufiltern.

Eine Sammlung von Möglichkeiten

Werbe- und Kommunikationsmaßnahmen gibt es wie Sand am Meer. Deswegen ist die folgende Checkliste nicht als vollständig zu betrachten. Sie dient als Sammlung von Möglichkeiten, auf Deine Praxis und Praxisangebote aufmerksam zu machen und potenzielle Patienten dazu anzuregen, in Deine neue Physiotherapie-Praxis zu kommen.

Auf das „Warum“ kommt es im Marketing an

Die Checkliste ist so aufgebaut, dass Du über das „Warum“ der einzelnen Maßnahmen nachdenken musst. Wenn Du die Checkliste optimal nutzen willst, solltest Du in jedem Fall zu jeder Maßnahme einen Satz formulieren, der die Begründung liefert, wieso dieses Werbeinstrument sinnvoll ist. Gleichzeitig werden damit Teilziele formuliert, anhand derer Du nach einer Durchführung die Wirksamkeit überprüfen kannst. Falls Du in regelmäßigen Abständen Deinen Werbemaßnahmen neu planen willst, kannst Du Deine Notizen immer wieder zur Hand nehmen und erkennen, welche Aktionen erfolgreich waren und wiederholt werden sollten.

Checkliste Physiotherapie Marketing für Praxisgründer

  • Imagebroschüre der Praxis verteilen lassen, weil …
  • Website professionell erstellen lassen und online schalten, weil …
  • Facebook- oder anderes Social-Media-Profil anlegen, weil …
  • Arztpraxen im Einzugsgebiet besuchen, weil …
  • VIP-Empfang mit wichtigen Menschen aus dem Einzugsgebiet durchführen, weil …
  • Eröffnungsveranstaltung „Tag der offenen Tür“ durchführen, weil …
  • Zeitungsanzeige zur Eröffnung schalten, weil …
  • Imagebroschüre an Arztpraxen verschicken, weil …
  • Telefonbucheintrag im örtlichen Telefonbuch, weil …
  • Telefonbucheintrag in den gelben Seiten, weil …
  • Newsletter anbieten, weil …
  • Kleine Werbeartikel (Kuli etc.) einsetzen, weil …
  • Begrüßungsmappe mit wichtigen Praxisinformationen an neue Patienten austeilen, weil …
  • Straßen-Stopper mit Plakat vor die Praxis stellen, weil …
  • Lokalradiowerbung schalten, weil …

Du kannst diese Liste mit eigenen Marketing-Ideen ergänzen und selbstverständlich solltest Du auch Punkte streichen, die Du nicht für sinnvoll hältst oder die Dein Budget (das Du hoffentlich ausreichend in Deiner Investitionsplanung berücksichtigt hast) sprengen. In jedem Fall ist es wichtig, dass Du Dir Gedanken über das „Warum“ Deinen Maßnahmen machst. Das schult Dein unternehmerisches Denken und Entscheiden.

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen und weitere Informationen erhalten

Falls Du professionelle und erfahrene Unterstützung bei der Erarbeitung Deines Existenzgründungsmarketing oder bei der Erstellung Deines Businessplans wünschst, dann nehme doch einfach Kontakt zu mir auf. Ein erstes Telefonat kostet nichts und kann Dir mit Sicherheit die eine oder andere Frage beantworten. In den meisten Bundesländern wird eine Existenzgründungsberatung durch Coactiv Consulting aufgrund meiner Qualitätsmanagementzertifizierung bezuschusst. Auch hierzu gebe ich Dir gerne auf Anfrage Informationen weiter.

Mehr zum Thema