Existenzgründung Physiotherapie: Öffentliche Förderkredite - Coactiv Consulting
coactiv-Existenzgründung Physiotherapie: Öffentliche Förderkredite
15. März 2016

Die meisten Praxisgründer sind auf Kredite angewiesen, um die Kosten der Praxisgründung und der Anlaufphase bewältigen zu können. Es gilt, die Praxis modern und wettbewerbsfähig auszustatten und die laufenden Kosten von Mieten, Löhnen, Praxis-PKW und Privatentnahmen in den Anfangsmonaten tragen zu können. Die Beschaffung des Startkapitals ist für viele Physiotherapeuten, die ihre eigene Praxis gründen wollen, das Hauptproblem. Eine gute Informationsbasis bezüglich möglicher Kredite aus öffentlichen Quellen wie etwa der KfW erhöht die Chance, bei der Bank eine Finanzierung zu erhalten.

Existenzgründungskredite bis 100.000 EURO

Es gibt viele verschiedene Formen von Krediten. Welche Kreditform für Sie in Frage kommt hängt zu einem großen Teil davon ab, wieviel Geld Sie für Ihre Praxisgründung benötigen. Das sollten Sie im Vorfeld Ihres ersten Bankgespräches genau klären. In Ihrem Businessplan wird Ihr Investitionsbedarf unter dem Punkt „Investitionskosten“ im Abschnitt „Finanzplanung“ dargestellt. In der Regel können Sie als Gründer einer Physiotherapie-Praxis vom Mikrokredit bis zum Startgeld alle Kreditmöglichkeiten in Betracht ziehen. Bis zu 100.000,- € Investitionsvolumen sind diese von der KfW und teilweise auch von den Landesbanken bereitgestellten öffentlichen Kreditprogramme oft eine gute Wahl. Selbst ohne Eigenkapital sind diese Kredite oftmals gut zu bekommen, wenn der Businessplan stimmt. Wenn Sie zu zweit oder mehr gründen, kann das Investitionsvolumen pro Gründer in diesen Programmen bis zu 100.000,- € pro Gründer betragen. Das ermöglicht auch entsprechend höhere Investitionen, die von mehreren Gesellschaftern getragen werden können.

Existenzgründungskredite über 100.000 EURO

Bei Kreditvolumen über 100.000,- € gibt es spezielle Programme der KfW und der Landesbanken. Allerdings sind hier die Anforderungen was Eigenkapital und Sicherheiten betrifft wesentlich höher als bei den vorgenannten Krediten. Insbesondere bei Physiotherapie-Praxis-Gründungen mit größerem Flächenbedarf, wie etwa einem großen Gerätetrainingsbereich, sind solche Kredite sinnvoll.

Aussagekräftiger Businessplan ist Voraussetzung für Kreditzusage

Die öffentlichen Banken verlangen bei der Antragstellung zu einem Existenzgründungskredit einen professionellen Businessplan, der erkennen lässt, dass die geplante Praxisgründung erfolgreich sein wird. Damit können die Banken einschätzen, ob sie ihr Geld mit einer hohen Wahrscheinlichkeit wiederbekommen und ob sich der Gründer intensiv mit seinem zukünftigen Dasein als Unternehmer auseinandergesetzt hat. Es ist in jedem Fall sinnvoll, sich durch einen branchenerfahrenen Berater bei der Erstellung eines individuellen Businessplans unterstützen zu lassen.

Auswahl an Informationen zu Existenzgründungskrediten im Netz (Stand 14.03.2016)

Es gibt eine Menge an Informationen im Netz zu Existenzgründungskrediten. Ich bin der Meinung, dass man die besten Informationen direkt bei den kreditgebenden Banken des Bundes und der Länder erhält. Deswegen hier die wichtigsten Links:

Existenzgründungsdarlehen der KfW-Bank

Existenzgründungsdarlehen der Förderinstitute der Bundesländer:

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen und weitere Informationen zur Existenzgründungsberatung erhalten

Falls Sie professionelle und erfahrene Unterstützung bei Ihrer Praxisgründung wünschen, dann nehmen Sie doch einfach Kontakt zu mir auf. Ein erstes Telefonat oder eine Nachricht auf meinem Kontaktformular kostet nichts und kann Ihnen mit Sicherheit die eine oder andere Frage beantworten. In den meisten Bundesländern wird eine Existenzgründungsberatung durch Coactiv Consulting aufgrund meiner Qualitätsmanagementzertifizierung bezuschusst. Auch hierzu gebe ich Ihnen gerne auf Anfrage Informationen weiter.

Mehr zum Thema